Rimshot

Rimshot, Spieltechnik bei der Trommel, insbesondere der Snare Drum; sie wird ausschließlich mit den Stöcken ausgeführt.

Mit Rimshot wird das gleichzeitige Anschlagen des Trommelfelles und des Kesselreifens mit einem Stock bezeichnet. Je nachdem, an welcher Stelle der Kopf des Stockes das Fell trifft, erhält der Schlagzeuger einen anderen Klang: Befindet sich der Kopf des Stocks nahe am Rand, so ist der Klang hell und kurz (Ping Shot), ist der Kopf des Stockes eher in der Mitte des Felles platziert, so ist er länger anhaltend und dunkler im Klang (Gock). Eine weitere Technik des Rimshots wird auch im Orchester angewandt: Dazu wird der Stock mit dem Schaft auf den Kesselreifen aufgelegt, der Kopf des Stockes in der Mitte des Felles; anschließend wird mit dem anderen Stock auf den liegenden Stock geschlagen. Rimshots setzen sich allein aufgrund ihrer Lautstärke als Akzent stets durch.

Eine dem Rimshot verwandte Spieltechnik ist die Cross-Stick genannte Technik: Dazu wird ein Stock in der beschriebenen Weise auf Schlagfell und Kesselreifen gelegt; während der Kopf des Stockes ständig auf dem Fell liegen bleibt, wird der Schaft des Stockes vom Reifen abgehoben, dann mit dem Schaft auf den Reifen geschlagen. Der resultierende Klang ist gedämpfter als der Rimshot.