Rudiments

Rudiments, englisch für »Grundlage«, Bezeichnung für diverse Spieltechniken der Trommel, die quasi als Kanon für die Ausbildung von Schlagzeugern gelten.

Zu den Rudiments gehören vier Gruppen von Spieltechniken:

1. Rolls, das bezieht sich auf alle Formen von Wirbeln
2. Flams, einzelne Vorschläge
3. Drags, Ruffs, mehrfache Vorschläge; dazu werden auch die so genannte Mühle und der Ratamacue gezählt
4. Paradiddle

Im Einzelnen sind dies:

Single Stroke Rolls
Double Stroke Rolls
Vive Stroke Rolls
Sgle Paradiddle
Double Paradiddle
Flam
Flam Accent
Drag
Single Ratamacue

Die Rudiments wurden im Laufe der Jahrhunderte durch das Spiel der Trommel im militärische Bereich entwickelt. Die Techniken wurden dann auch in die Orchestermusik übernommen und gehören zum grundsätzlich notwendigen Repertoire der Spieltechniken der Snare Drum in Jazz und Rock. Natürlich ist die Beherrschung der Rudiments auch für das Spiel des Drum Sets notwendig und wird dann auch für das Spiel der Toms angewendet.