Pip Pyle

Pyle, Pip, eigentlich Philip Pyle, englischer Schlagzeuger, * Sawbridgeworth, Hertfordshire, 4.4. 1950, † Paris 28.8. 2006

Pip Pyle gründete Ende der 1960er-Jahre mit den Brüdern Phil und Steve Miller die Blues Band Bruno’s Blues Band, die sich nach kurzer Zeit in Delivery umbenannte und in Carol Grimes auch eine professionelle Sängerin fand; mit Grimes produzierte Delivery auch eine LP. Pyle allerdings geriet mit Carol Grimes aneinander und verließ die Band. Für kurze Zeit spielte er Schlagzeug bei Chicken Shack, der Bluesband von Stan Webb, dann in Steve Hillages Band Khan.
1971 bat ihn Robert Wyatt, für ihn bei Gong einzuspringen, um bei der Aufnahme eines einzigen Songs Schlagzeug zu spielen – Pyle blieb und nahm sowohl an den Aufnahmen zu »Camembert Électrique« (1971) und »Continental Circus« (1972) teil, bevor er von Laurie Allan abgelöst wurde. Noch 1972 tat er sich für kurze Zeit mit dem Sänger Paul Jones, einst mit Manfred Manns Band sehr erfolgreich, und der Sängerin Bridget St. John zusammen, fand dann aber in der Gründung von Hatfield and the North seine eigentliche Bestimmung. Pyle war nicht nur der obligate Schlagzeuger der Band, sondern schrieb auch die Texte der Songs.
Nach seiner Zeit bei Hatfield and the North gründete Pyle mit Elton Dean und Keith Tippett die Gruppe The Weightwatchers, spielte anschließend bei der Super Group« des Canterbury Rock, National Health, die Drums und setzte sich zur selben Zeit bei Soft Heap an das Schlagzeug.
Größere Nähe zum Jazz fand er in der Zusammenarbeit mit der französischen Pianistin Sophia Domincich, mit der ihn eine über die Musik hinausreichende Partnerschaft verband. Nunmehr in Frankreich sesshaft gründete er seine Band Pip Pyle’s Equip’Out, war in diesen Jahren aber auch Mitglied in Phil Millers Band In Cahoots, mit der er einige Alben einspielte.
Bei all diesen Aktivitäten kam er immer wieder mit Musikern der Canterbury Scene zusammen, gründete beispielsweise eine Gruppe,der er den Namen Bash! gab und in der der französische Gitarrist Patrice Meyer, der Bassist Fred Baker und der Keyboardspieler Alex Maguire zur Seite standen, beteiligte sich aber auch einmal mehr an einer Reunion von Hatfield and the North. Mit Bash! Konnte er zwar 2004 den Konzertmitschnitt »Belle Illusion« veröffentlichen, insgesamt war das Publikumsinteresse an der Musik der Band aber so gering, das Pyle sie wieder auflöste.
In der Reunion von Hatfield and the North kam er 2005 erneut mit Phil Miller und Richard Sinclair zusammen, mit Maguire brachte er selbst den Keyboardspieler mit. In dieser Formation bestritt Hatfield and the North 2005 und 2006 einige Konzerte in den USA, Japan und Europa, von denen das in Groningen am 26.August 2006 für Pip Pyle das letzte war.


Diskografie

L’Équipe Out (1986)
Equip‘ Out Up! (1991)
7 Year Itch (1998)
Pip Pyle’s Equipe Out (1999; Wiederveröffentlichung von L’Équipe Out)
Belle Illusion (2004)
Instants (2004)


Weblinks

https://www.burningshed.com/pippyle/ (Offizielle Website des britischen Schlagzeugers Pip Pyle)