The Lodge (Band)

Lodge, The, international besetzte Rockband, 1987 in New York gegründet.

Nachdem Peter Blegvad sich 1975 entschlossen hatte, die britische Band Henry Cow zu verlassen – er war aufgrund der Fusion von Slapp Hpayy und Henry Cow Mitglied der Band geworden –, zog er sich nach New York zurück. Ohnehin vielseitig begabt und interessiert, arbeitete er dort als Cartoonist und war mit der Strip-Reihe »Leviathan« erfolgreich. Die Musik behielt aber Bedeutung in seinem Leben, und er ließ auch den Kontakt zu John Greaves, früher ebenfalls bei Slapp Happy und Henry Cow, nicht abreißen. 1977 taten sich die beiden Musiker gemeinsam mit der Sängerin und Pianistin Lisa Herman zusammen und nahmen ein Album auf, das den Titel »Kew.Rhone« erhielt: Blegvad hatte die Texte, Greaves die Musik geschrieben. Unterstützt wurde das Trio von illustren Gastmusikern wie Carla Bley, Mike Mantler und Andrew Cyrille.
Dieser LP folgte zunächst nichts Weiteres. Blegvad kehrte 1982 nach England zurück, versuchte vergeblich, gemeinsam mit seinem Bruder Kristoffer seine musikalische Karriere fortzusetzen, wechselte desillusioniert wieder nach New York und nahm eine relativ lose Verbindung zu The Golden Palominos auf.
Seit 1982 verfolgte Blegvad mehr oder weniger intensiv die Idee, »Kew. Rhone« ein weiteres Album folgen zu lassen. 1988 schließlich ging er mit Greaves in Klausur und wie bei »Kew. Rhone« schrieb er die Texte, Greaves die Musik zu dem geplanten Album. Als es an die Vorbereitung für das Album ging, war auch Lisa Herman wieder mit dabei, als weitere Musiker wurden neben Kristoffer Blegvad der Gitarrist Jakko Jakszyk und der Schlagzeuger der Golden Palominos, Anton Fier hinzugezogen. Bei dieser Gruppierung handelte es sich um die Kernformation von The Lodge, wie die Band nun hieß. Für die Aufnahmen zu »Smell of a Friend«, so der Titel des Albums, waren mit dem Saxophonisten Gary Windo, dem Bassisten David Hofstra, dem Schlagzeuger Michael Blair, dem Trompeter Chris Botti und den Background-Sängerinnen Deborah Berg und Jane Edward zusätzliche Musiker engagiert worden. Wie die Band The Lodge keineswegs eine kompakte Einheit bildete, war auch die Musik des Albums aus disparaten Teilen zusammengesetzt. Besonders Lisa Hermans Beitrag – sie sang zur eigenen Klavierbegleitung –, stach heraus, und Blegvad hatte die Gelegenheit der Aufnahmen zu waghalsigen, für Rockmusik nicht gerade typische Sprachexperimente genutzt.
Herman, Blegvad und Greaves stellten ihre Musik 1987, noch vor Veröffentlichung des Albums, in einigen wenigen Konzerten in New York vor und gingen 1988 auf eine kurze Europa-Tournee; die Band war auf einigen Positionen umbesetzt worden. Nach der Tournee brach The Lodge ganz undramatisch auseinander, für die Musiker hatte die Formation ihren Zweck erfüllt. In einer Art »Gestus der Nostalgie« führten Blegvad, Greaves und Herman ihr Album »Kew. Rhone« 2008 in dem französischen Städtchen Bourgoin-Jallieu noch einmal in Gänze auf.


Diskografie

Smell of a Friend (1988)