Ace Records (USA)

Ace Records, 1955 von Johnny Vincent (* 1925, † 2000), eigentlich Johnny Vincent Imbragulio, in Jackson, Mississippi, gegründet. Das Label widmete sich der Verbreitung des (schwarzen) Rhythm’n’Blues New Orleansscher Prägung, dann dem weißen Rock’n’Roll und dem Schlager. Um 1960 wurde als Unterlabel Teem Records gegründet.

Ab 1962 übernahm Vee-Jay Records den Vertrieb der Schallplatten. Der Konkurs von Vee-Jay 1965 beendete zwar zunächst auch die Existenz von Ace Records, doch gründete Vincent das Label 1971 neu. Alte und neue Aufnahmen wurden ihm unter anderem von dem in Großbritannien beheimateten gleichnamigen Label abgenommen. 1997 verkaufte Vincent Namen und Firma an Music Collection International in Großbritannien. Unter den bei Ace Records unter Vertrag stehenden Musikern fanden sich Earl King, Arthur »Big Boy« Crudup, Huey Piano Smith, Frankie Ford und Joe Tex.
Johnny Vincent verkaufte bis zu seinem Tod Schallplatten aus dem Repertoire seiner ehemaligen Firma und zu diesem Zweck teilweise auch die Rechte an den Aufnahmen zurück.

Weblinks

www.bluesworld.com/Vincent.html (Artikel über den Schallplatten Produzenten und Labelgründer Johnny Vincent)
www.bsnpubs.com/gulfcoast/ace.html (Diskografie der LPs von Ace Records)
www.globaldogproductions.info (Single-Diskografie von Ace Records)