Artemis Records

Artemis Records, amerikanisches Schallplatten-Label, 1999 von Danny Goldberg (* 1950) in New York gegründet; der Name bezieht sich auf Artemis, griechische Göttin der Jagd.

Danny Goldberg hatte bereits reichlich Erfahrung im Musikgeschäft gemacht, als er Artemis Records gründete: Er hatte als Journalist gearbeitet, 1983 die Künstleragentur Gold Mountain Entertainment gegründet, war von 1993 bis 1994 im Vorstand von Atlantic Records, 1995 in gleicher Funktion bei Warner Bros., dann bei Mercury Records. Für Artemis Records nahm er – stilistisch nicht festgelegt – etwa Warren Zevon, Steve Earle, Kittie Kurupt and Khia, Who Let The Dogs Out, The Pretenders, Rickie Lee Jones und Jimmy Vaughan unter Vertrag. In den Jahren 2001 bis 2003 war Artemis Records angeblich das erfolgreichste Independent Label der USA. Bei Artemis verlegte Alben von Zevon und Earle erhielten Grammys.

2005 verkaufte Goldberg Artemis Records an Sheridan Square Entertainment, blieb aber in beratender Tätigkeit für das Label aktiv. Er selbst übernahm für ein Jahr die Leitung von Air American Radio bevor er 2006 das Künstlermanagement Gold Village Entertainment (GVE) gründete; er betreut die Karrieren etwa von Steve Earle, Rickie Lee Jones, The Hives, Dolores O’Riordan und Ian Hunter.

Literatur

Goldberg, Danny: Bumping Into Geniuses: My Life Inside the Rock and Roll Business; New York 2009

Weblink

www.dannygoldberg.com (Offizielle Website von Danny Goldberg)