Charisma Records

Stichworte The Nice | Virgin Records | Progressive Rock | Atomic Rooster | Refugee | Barry Ryan



Charisma Records, britisches Schallplattenlabel, 1969 von Tony Stratton-Smith (* 1933, † 1987) in London gegründet.

Stratton-Smith hatte Mitte der 1960er-Jahre das Management einiger Rockbands – darunter The Nice, Bonzo Dog Band und Van der Graaf Generator – übernommen, fand aber kein Label, das bereit war, die Musik der einen oder anderen Band zu verlegen. So gründete er 1969 Charisma Records. Vertrieben wurden die Platten zunächst von B & C Records, doch übernahm Charisma später das Label.
Die erste Veröffentlichung des neuen Labels war die LP »The Least We Can Do is Wave to Each Other« von Van der Graaf Generator 1970. In den 1970er-Jahren entwickelte sich das Label zu einem der wichtigsten der Rockmusik dieser Jahre. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf dem zu dieser Zeit dominanten Progressive Rock.
In den USA wurden die Platten des Labels anfangs von verschiedenen Labels vertrieben, so von ABC Records, Impulse Records, Probe Records, Dunhill Records und Elektra Records. 1971 vereinbarte Stratton-Smith mit ↑Buddah Records einen gemeinsamen Vertrieb, der es Charisma ermöglichte, auch in den USA unter dem eigenen Logo zu erscheinen. Bereits 1973 wechselte Charisma allerdings zu Atlantic Records als Vertriebspartner. Atlantic seinerseits gab den Vertrieb schon 1974 wieder auf, und die LP, die in Großbritannien unter Charisma erschienen, wurden in den USA wieder von verschiedenen Labels, etwa Mercury und Arista, vertrieben. 1978 übernahm Polydor den Vertrieb, allerdings auch nur bis 1980.
1983 wurde Charisma Records an Virgin Records verkauft. Als Virgin seinerseits 1986 an ↑EMI ging, stellte Charisma Records die Arbeit ein, wenn auch der Name erhalten blieb und Anfang der 1990er-Jahre wieder für die Veröffentlichung einiger Alben verwendet wurde; mit dem Label-Repertoire der vergangenen Jahrzehnte hatte dieses Label allerdings nichts mehr zu tun. 2009 legte Virgin unter dem Namen Charisma Records einige Alben von The Nice in digital überarbeiteten Versionen wieder auf, darunter »Five Bridges« und »Elegy« sowie den kompletten Mitschnitt eines Konzertes der Band im Fillmore East im Dezember 1969 (»The Nice – Live at the Fillmore East December 1974«).
Bei Charisma veröffentlichte im Laufe der Jahrzehnte eine Vielzahl von Musikern und Bands, darunter Genesis, Peter Gabriel, Monty Python, Lindisfarne, Hawkwind, Atomic Rooster, The Nice, Jackson Heights, ↑Refugee, Birth Control, Alan Parsons Project, String Driven Thing, Audience, Brand X, Paul Ryan, Peter Hammill, Steve Hackett, Rick Wakeman und Tony Banks.
Das Signet des Labels, überschrieben mit »The Famous Charisma Records«, zeigt eine Montage mehrer Zeichnungen, die Sir John Tenniel für die Erstausgabe des Buches »Alice in Wonderland« (1865) anfertigte; im Mittelpunkt steht die Figur Mad Hatter.