Charly Records

Charly Records, französisches Schallplatten-Label, 1974 von Jean-Luc Young in Frankreich gegründet, 1975 nach London verlegt.

Youngs Label übernahm zunächst in Lizenz Schallplatten aus britischer und US-amerikanischer Produktion, um sie für den Markt auf dem europäischen Festland, insbesondere Frankreich, leichter zugänglich zu machen; vereinzelt kamen diese Platten auch durch Importe nach Deutschland. 1975 verlegte Young das Label nach London und wandte sich im Laufe der Jahre zunehmend der Wiederveröffentlichung älterer Schallplatten zu. In jüngerer Zeit gilt Charly Records als Retro-Label.
Aufgrund dieser Vorgeschichte legt Charly Records keinen eindeutigen Schwerpunkt auf eine bestimmte Rock- oder Popmusik, sondern veröffentlicht Schallplatten aus Blues, Soul, Jazz, Latin Music, Rock, Rockabilly, Reggae und auch Jazz. Auch die Platten verblichener Label wie Vee-Jay, Sun, Immediate, BYG,Tomato und Fania wurden und werden von Charly als CD wiederveröffentlicht. Im Katalog der Firma befanden sich auch einige Platten aus dem Canterbury Rock, etwa »Flying Teapot« von Gong, »Of Queues and Cures« von National Health oder »At the Beginning« von Soft Machine.
Die Platten wurden früher von Pye vertrieben, nunmehr von Snapper Records.


Weblinks

http://www.charly.co.uk (Offizielle Website des britischen Schallplatten-Labels Charly)