Europa Records & Tapes Inc.

Europa Records & Tapes Inc., zunächst in den USA, dann in Frankreich beheimatetes Schallplatten-Label, 1980 von Jean-Pierre Weiller in Orlando (Florida) gegründet; das Label ist nicht zu verwechseln mit anderen Labels gleichen Namens, insbesondere dem deutschen Label Europa Schallplatten.

Weiller gründete sein Label zwar in Orlando, verlegte es aber bald zunächst nach New York, dann nach Paris. Bei Europa Records wurden Jazz- und Jazzrock-Schallplatten verlegt, so von Chet Baker, Don Cherry und Latif Khan, The Lounge Lizards, Naná Vascocelos und Teo Macero mit den Lounge Lizards. Der größere Teil des wenig mehr als ein Dutzend LPs umfassenden Katalogs stammt von Musikern, die zum Canterbury Rock gezählt werden. So veröffentlichte John Greaves fünf Alben bei Europa, außerdem Hugh Hopper mit Alan Gowen, Gowen mit Phil Miller, Richard Sinclair und Trevor Tomkins sowie Gary Windo und die Band National Health je ein Album. Seit 1984 sind bei Europa keine Tonträger mehr veröffentlicht worden.