Grunt Records

Grunt Records, amerikanisches Schallplatten-Label, 1971 von Mitgliedern der amerikanischen Rockband Jefferson Airplane in San Francisco gegründet; den Vertrieb der Produktionen des Labels besorgte RCA Records.

Jefferson Ariplane hatte kurz zuvor mit Jefferson Airplane, Inc. eine regelrechte Firma für die Band gegründet; eine der ersten Aktionen dieser Firma war die Gründung des Labels. Das Management übernahmen die Musiker Paul Kantner, Grace Slick, Jorma Kaukonen, Jack Casady und Bill Thompson selbst. Schon 1973 einigten sich die Bandmitglieder, die Geschäftsführung Thompson zu überlassen.
Bei Grunt wurden die Schallplatten Jefferson Airplanes selbst sowie Platten einzelner Bandmitglieder wie Grace Slick, Paul Kantner und Jorma Kaukonen veröffentlicht. Außerdem legten Peter Kaukonen, Papa John Creach, Hot Tuna, Jack Bonus und Richard Talbott ihre Veröffentlichungen unter dem Label vor. Thompson nahm 1974 noch Joey Covington and Jack Traylor unter Vertrag, musste aber im selben Jahr hinnehmen, dass RCA eine weitere Zusammenarbeit verweigerte und nur die Produktionen von Jefferson Airplane und Hot Tuna vermarkten wollte. So erschienen ab Mitte der 1970er-Jahre nur noch die LPs von Jefferson Airplane, dann Jefferson Starship, und Hot Tuna bei Grunt; RCA gab allerdings etwa Jorma Kaukonen einen Einzelvertrag.
Als Grace Slick 1987 Jefferson Starship verließ, bedeutete dies auch das Ende des Labels. Es wurde auch für spätere Produktionen der Band nicht wieder aktiviert.