Kama Sutra Records

Kama Sutra Records, amerikanisches Schallplatten-Label, 1964 von Arthur Ripp, Hy Mizrahi und Phil Steinberg als Musik-Produktionsgesellschaft gegründet; der Name bezieht sich auf den in Sanskrit verfassten erotischen Text Kamasutra.

Ripp, Mizrahi und Steinberg hatten bereits einige Erfahrung in der Produktion von Musik und arbeiteten bald für Größen wie The Critters und The Shangri-Las. Als 1965 mit Arthur Kass ein ehemaliger Manager von MGM Records zu dem Führungstrio stieß, 1965 baute man die Gesellschaft zu einem vollwertigen Label aus. Den Vertrieb der Schallplatten übernahm bis 1969 MGM Records. Beinahe von Beginn an Kama Sutra erfolgreich: Die Single »Do You Believe In Magic« (1965) von John Sebastian machte das Label schlagartig bekannt. Die Band Sebastians, The Lovin’ Spoonful, wurde von Kama Sutra allerdings nicht direkt unter Vertrag genommen, sondern über eine weitere Produktionsgesellschaft. Dennoch erschienen weitere Schallplatten der Band bei Kama Sutra Records. 1966 verpflichtete Ripp das Songwriter-Duo Pete Anders und Vincent Poncia; beide hatten schon mit Phil Spector und Leiber/Stoller zusammengearbeitet. Der Erfolg von The Lovin’ Spoonful hatte auch dafür gesorgt, dass Ripp und seine Partner mit Buddah Records ein weiteres Label gründen konnten; ab 1969 übernahm Buddah den Vertrieb der Platten Kama Sutras.

Dennoch gelang es Kama Sutra Records nicht, neben The Lovin’ Spoonful weitere gleichermaßen erfolgreiche Künstler unter Vertrag zu nehmen. 1976 beendete das Label seine Tätigkeit. Kass gründet auf den Trümmern des Labels 1981 seine Firma Sutra Records und vermarktete Platten der Labels Fever Records, Baila Records und andere, verpflichtete seinerseits etwa The Cover Girls und The Fat Boys, ging aber 1993 in Konkurs.

Bei Kama Sutra veröffentlichten zeitweise etwa Brewer & Shipley, Dust, The Flamin’ Groovies, NRBQ, Sha Na Na und Sopwith Camel ihre Platten. Die Rechte am Katalog des Labels liegen nunmehr bei Sony Musik Entertainment.

Weblink

www.bsnpubs.com/buddah/buddahstory.html (Website mit ausführlichen Informationen über die Geschichte der Labels Kama Sutra Records und Buddah Records).