Straight Records

Straight Records, amerikanisches Schallplattenlabel, 1969 von Frank Zappa und Herb Cohen (* 1933) in Los Angeles gegründet; Warner Bros. besorgte die Herstellung und den Vertrieb der Schallplatten. Das Label bestand bis 1973.

Zappa und Cohen, der zuvor schon in der Schallplattenbranche gearbeitet hatte, führten Straight Records neben Zappas Label Bizarre Reords ein. Auf Bizarre sollte avancierter Musik – etwa von den Mothers of Invention -, auf Straight Records eher Mainstream Rock veröffentlicht werden. Diese programmatische Vorgabe wurde aber bald vernachlässigt. Auf Straight erschienen Platten von unter anderem Capatain Beefheart, Alice Cooper, Judy Henske, Jeff Simmons,Tim Buckley und den GTO’s.
Einige Platten des Repertories von Straight wurden bereits ab 1972, etwa von Reprise Records, wieder veröffentlicht, bei anderen ist die Rechtslage nicht eindeutig, so dass sie nicht erneut veröffentlicht wurden.