Tuff Gong Records

Tuff Gong Records, jamaikanisches Schallplatten-Label 1970 von der Reggae-Band The Wailers in Kingston gegründet; der Name besteht aus dem Spitznamen des Reggae-Musiker Bob Marley (* 1945, † 1981), Tuff, und dem Spitznamen des Mit-Begründers der Rastafari-Bewegung Leonard Howell, der The Gong genannt wurde.

Bei Tuff Gong wurden zunächst die Produktionen der Wailers und Bob Marleys veröffentlicht, später auch die einiger Kinder von Marley. Nach dem Tod des charismatischen Reggae-Musikers wurde das Label Teil eines Firmenkonglomerats: Das Label wurde von Marleys Wohnhaus aus geführt, das zu einem Museum umgewidmet wurde. Neben einem Studio und einer Rundfunkanstalt gehört zu Tuff Gong auch ein gleichnamiges Bekleidungs-Label, betrieben von Marleys Sohn Rohan (* 1972). Leiterin Tuff Gongs ist Cedella Marley (* 1967), Tochter Bob Marleys, die ihre Aufgabe unter anderem darin sieht, den musikalischen Nachlass Marleys zu verwalten. Viele der Schallplatten Marleys, die er für Tuff Gong produzierte, wurden von Chris Blackwells Label Island Records weltweit vertrieben.



Weblink

http://www.tuffgong.com/ (offizielle Website des Schallplatten-Labels Tuff Gong Records)