Classic Rock (Zeitschrift)

Classic Rock, monatlich erscheinende britische Musikzeitschrift, 1998 in London gegründet; Classic Rock war ursprünglich ein Seitenprojekt der Zeitschrift »Metal Hammer«. Seitenprojekte von Classic Rock waren bzw. sind die Zeitschriften »Classic Rock Presents: Prog« und »Classic Rock presents: Blues«, nunmehr einfach »Prog« bzw. »Blues« genannt. Zentrales Thema des Magazins ist die Rockmusik der 1960er- bis 1990er-Jahre, ohne dass die Redaktion dogmatisch auf diesen Zeitraum festgelegt ist.

Die Idee zu dem Magazin entstand unter den Metal-Hammer-Mitarbeitern Jerry Ewing und Dave Ling sowie dem Grafiker Andy Ryan: Überzeugt davon, dass die so genannte »klassische« Rockmusik auf dem britischen Zeitschriftenmarkt trotz des Erfolges von »Mojo« mangelhaft präsentiert sei, entschloss sich die Leitung des damalige Verlags von »Metal Hammer«, Dennis Publishing, die Idee seiner Mitarbeiter aufzugreifen und eine einmalige Ausgabe unter dem Titel »Classic Rock« zu produzieren und zu veröffentlichten. Titelartikel der Ausgabe war ein Feature über Guns N‘ Roses.

Das Heft verkaufte sich so erfolgreich, dass Dennis Publishing den Titel als Periodikum aus der Taufe hob. Classic Rock prosperierte innerhalb weniger Jahre mit ausführlichen und mit hervorragenden, teils seltenen Fotografien versehenen Artikeln etwa über Black Sabbath, Iron Maiden, Queen, Bon Jovi, Led Zeppelin, Metallica, Thin Lizzy, Pink Floyd, Jimi Hendrix, Genesis und AC/DC, aber auch über jüngere Bands wie Porcupine Tree und The Darkness.

Die Aufmachung des Heftes folgt, abgesehen von der ausgezeichneten Qualität von Fotos und Texten, durchaus der Konvention anderer britischer Magazine: Im vorderen Teil gibt es Nachrichten, Kolumnen und Ankündigungen, es folgt der Hauptteil mit ausführlichen Artikeln zu einzelnen Bands und Musikern, meist historisch organisiert, darauf der umfangreiche Rezensionsteil, allemal vor allem CDs gewidmet, aber auch DVDs, Filme, Bücher und Konzerte. Wesentlicher Bestandteil der »Classic Rock«-Hefte ist eine CD, die in der Art eines Samplers jeweils etwa ein Dutzend Songs verschiedener Musiker und Bands enthält; der Zusammenhang zum redaktionellen Teil des Mgagazins ist dabei nicht immer gegeben.

Zu den schreibenden Mitarbeitern der Redaktion gehören etwa Mick Wall, Jon Hotten, Malcolm Dome, Tommy Udo und Joel McIver. In ihrem Stil folgen dieses Journalisten eher dem Vorbild von »Mojo« als dem von »Q« oder gar »New Musical Express«, sind also weniger aufgeregt und suchen nicht hinter jeder jungen Band die »Beste Band aller Zeiten« für vier Wochen.

Nicht zuletzt wegen dieser mitunter auch freundlich ironischen Distanz fand Classic Rock schnell eine große Leserschaft, so dass das Magazin selbst zum Mitspieler im Rock-und Pop-Geschäft wurde, etwa jährlich einen Award in verschiedenen Kategorien vergibt – u.a. dann doch »Best New Band« – und für die 100. Ausgabe auf die journalistische Mitarbeit von 100 namhaften Rockmusikerinnen und -musikern zählen konnte, darunter etwa Brian May, Lemmy, Phil Collins, Gary Moore, Chris Cornell, Paul Rodgers und weiteren mehr.

Wichtiger noch, dass das Magazin, zwischenzeitlich zum Portfolio von Future Press, seit 2013 zu dem von Team Rock gehörend, gemeinsam mit »Metal Hammer« 2006 einige Sonderhefte herausgab, die jeweils einzelnen Jahrzehnten der Rockgeschichte gewidmet waren, etwa den 1970er-, den 1980er- und den 1990er-Jahren. 2007 wurde eine ähnliche Aktion eingeleitet, als der Verlag drei Sonderhefte herausgab, je eines thematisch dem Blues Rock, dem Progressive Rock und dem Heavy Metal gewidmet. Aus den Sonderheften zum Blues und zum Progressive Rock entstanden ob des großen Zuspruchs eigene, zunächst sporadisch erscheinende, mittlerweile reguläre Zeitschriften-Titel. 2010 wurde dieser Reihe von Zeitschriften eine weitere hinzugefügt, »Classic Rock presents AOR«. Der Titel wendet sich ebenfalls an ein älteres Publikum und erscheint im Sechs-Wochen-Rhythmus. Ebenfalls seit 2010 gibt es auch eine in München von Meddle Media herausgegebene deutsche Lizenzausgabe von »Classic Rock«, die alle zwei Monate erscheint.

Weblink

www.classicrockmagazine.com (Offizielle Website des britischen Musikmagazins Classic Rock)