Apollo Theatre

Apollo Theatre, Konzerthalle im Harlem (New York) in der 125. Straße.

Das Apollo, wie der Veranstaltungsort kurz genannt wird, war seit der Gründung im Jahr 1934 eines der Zentren für Blues und Soul, Inspirationsquelle auch für weiße Rock ’n‘ Roll-Interpreten der 1950er-Jahre. Bekannte professionelle Sänger und Instrumentalisten, einmal in der Woche auch Amateure, hatten sich hier vor einem kundigen, kritischen Publikum zu behaupten. Die künstlerischen Anfänge von Sammy Davis jr., Ella Fitzgerald, Billie Holiday und Joe Tex sind eng mit dem Apollo Theatre verbunden. Einen Eindruck von der Atmosphäre der Konzerte im Apollo geben diverse Schallplatten, darunter z. B. »Live at the Apollo« von James Brown aus dem Jahre 1962.

Diskografie

Diverse: Stars of the Apollo Theatre (1973)
James Brown. Live at the Apollo 1962 (1962; CD 2004)

Literatur

Schiffman, Jack: Uptown – The Story of Harlem’s Apollo Theatre; New York 1971