Progman Cometh

Progman Cometh, Bezeichnugn für zwei Rock-Festivals, die 2002 und 2003 in Seattle (Washington) veranstaltet wurden; im Mittelpunkt der Festivals standen Bands der so genannten Canterbury Scene.

Die Festivals fanden jeweils an einem Wochenende im August statt. 2002 traten bei dem Festival beispielsweise der Schlagzeuger Pip Pyle mit seiner Band Bash!, der Bassist Hugh Hopper mit Hughscore, Richard Sinclair, Soft Works – zu der Band gehörten Hopper, Elton Dean, John Marshall und Allan Holdsworth – und Phil Miller mit In Cahoots – mit der Band trat Kevin Ayers auf. Außerdem präsentierten sich einige US-amerikanische Progressive-Rock-Bands wie Glass, Hamster Theatre, Phreeworld, Kopecky, Stinkhorn und Azigza.
2003 gerieten die Musiker und Bands des Canterbury Rock etwas in den Hintergrund, beherrscht wurden die Konzerte von Auftritten von Alan Parsons Project und Procul Harum. An beiden Tagen des Festivals trat aber mit der Formation Two Monkey Finger eine Art »All Star Band« des Canterbury Rock vor das Publikum, zu der Phil Miller, Hugh Hopper, Richard Sinclair, Alex Maguire, Elton Dean und Fred Baker sowie einige amerikanische Musiker gehörten.
Mitschnitte der Konzerte von Hamster Theatre und Glass wurden später in Gänze veröffentlicht, während Pip Pyle zwei der bei dem Festival von seiner Band vorgetragenen Songs mit dem Album »Belle Illusion« dokumnetierte.


Diskografie

Hamster Theatre: The Public Execution of Mister Personality/Quasi Day Room: Live at the Moore Theatre (2006)
Glass: Live at Progman Cometh (2007)
Pip Pyle’s Bash!: Belle Illusion (2004)