The Ad-lib

Ad-lib, The, auch in der Schreibweise Ad Lib, Club in London, gelegen an der Ecke Leicester Place/Lisle Street.

Der Ende März 1965 eröffnete Club, in dem beinahe ausschließlich Blues und Soul zu hören war, wurde zum beliebten Treffpunkt der Musiker von Rockbands wie The Beatles, The Rolling Stones, The Kinks, The Walker Brothers, The Who, The Animals und anderer Prominenter, darunter Mary Quant und Julie Christie; auch Prinzessin Margret soll das Lokal einmal besucht haben. Bereits im November 1966 schloss der Club, doch war er zu dieser Zeit schon nicht mehr en vogue. John Lennon und George Harrsion sollen im Ad-lib ihre ersten Erfahrungen mit LSD gemacht haben. In seinem Buch »Rock Dreams« setzte der französische Zeichner Guy Pellaert dem Ad-lib ein Denkmal. Der Namen selbst geht auf die Spielanweisung ad libitum – nach Belieben – zurück.