Crash Test Dummies

Crash Test Dummies, kanadische Rockband, 1989 in Winnipeg (Kanada) aus der Formation Bad Brad Roberts and the St. James Rhythm Pigs hervorgegangen.

Bandbiografie

Brad Roberts, eigentlich Bradley Kenneth Roberts (* 1964; Gesang, Gitarre), hatte Mitte der 1980er-Jahre mit Curtis Riddell, Eigner zweier Clubs in Winnipeg, unter dem Namen Bad Brad Roberts and the St. James Rhythm Pigs eine Folkrockformation gebildet, zu der dann und wann weitere Musiker hinzugezogen wurden, bis sich eine reguläre Band herauskristallisierte, die dann den Namen Crash Test Dummies erhielt. Nach einigen Umbesetzungen bestand die Band aus Roberts, der Keyboardspielerin Ellen Reid, dem Gitarristen Benjamin Darvill, dem Bassisten Dan Roberts, Bruder von Brad Roberts, und dem Schlagzeuger Michael Dorge. In dieser Besetzung wurde das Debütalbum »The Ghosts that haunt me« aufgenommen und 1991 veröffentlicht. Auf Anhieb hatte die Gruppe um den Sänger mit der tiefen Stimme Erfolg. Die ausgekoppelte Single »Superman´s Song« erreichte den ersten Platz der kanadischen Charts, fand nahezu eine halbe Million Käufer und schaffte es selbst in den USA in die Top Hundred. International allerdings spielte der Song keine Rolle und die Band blieb außerhalb Kanadas weitgehend unbekannt. Das änderte sich, als 1993 die Single »Mmm Mmm Mmm Mmm« aus dem zweiten Ablum »God shuffled his feet« veröffentlicht wurde. Der gedehnte Gesang Roberts, der skurrile Text und der sanfte Folkrock faszinierten die Hörer weltweit und verschaffte der Single und dem Album in vielen Länder, darunter auch in Deutschland und Österreich, den ersten Platz in den Albumcharts.
»Mmm Mmm Mmm Mmm« blieb der einzige Welterfolg der Gruppe. Zwar veröffentlichten die Crash Test Dummies unverdrossen immer wieder einmal ein CD, doch wollte den Musikern ein Welthit dieser Größenordnung nicht mehr gelingen. In Kanada sind sie nach wie vor erfolgreich. Nach der Veröffentlichung der CD »Give yourself a hand« 1999 versuchten es die Musiker jeweils solo, mit unterschiedlichem Erfolg. Brad Roberts nahm mit einigen Hummerfischern, die er während einer Rekonvaleszenz nach einem Autounfall in Neu Schottland kennen gelernt hatte, ein Folkalbum auf, an dem auch Ellen Reid beteiligt war. Immer wieder kamen die Crash Test Dummies bei unterschiedlichen Gelegenheiten zusammen, so dass unter dem Namen auch die eine oder andere CD veröffentlicht wurde.
Es wäre falsch, die Crash Test Dummies als One-Hit-Wonder zu bezeichnen, denn abgesehen davon, dass die Band in Kanada erfolgreich blieb, schienen die Musiker, allen voran Brad Roberts selbst, es gar nicht auf eine Kette von Hits abgesehen zu haben. Die Songs, in einem diffusen Zwischenbereich von Folk und Pop angesiedelt, leben geradezu von seinen verschrobenen, philosophische Fragen aufwerfenden Texten und der atmosphärisch dichten Musik, die von dem Kontrast von Roberts tiefem Leadgesang und dem metallisch hellen Stimmklang Ellen Reids im Background lebt. Es war ein Zufall, dass »Mmm Mmm Mmm Mmm« überhaupt ein Hit wurde.



Diskografie

The ghosts that haunt me (1991)
God shuffled his feet (1993)
A worm’s life (1996)
Give yourself a hand (1999)
I don’t care that you don’t mind (2001)
Jingle all the way (2002)
Puss ’n‘ boots (2003)
Songs of the unforgiven (2004)



Weblinks

http://www.crashtestdummies.com (Offizielle Website der kanadischen Rock Band Crash test Dummies)