Emilia

Emilia, eigentlich Hanna Emilia Rydberg, schwedische Pop-Sängerin, * Stockholm 5.1. 1978; der Vater der Sängerin ist Äthiopier, ihre Mutter Schwedin.

Emilia besuchte die Adolf-Fredriks-Musikschule in Stockholm und bildete gemeinsam mit Komilitonen eine Acid-Jazz-Band. Mit dieser Band sah und hörte der Produzent Lasse Andersson, Sohn des ABBA-Managers Stig Andersson, die Sängerin und gab ihr einen Vertrag für das Label Andersson Records.
Die 1998 veröffentlichte Single »Big Big World« geriet gleich zu einem Hit, der zwar besonders in den USA und Großbritannien ein großes Publikum fand, jedoch auch in vielen anderen Ländern Spitzenplätze in den Hitparaden einnahm. Das im folgenden Jahr veröffentlichte Album war dann schon weit weniger erfolgreich und brachte es selbst in der skandinavischen Heimat der Sängerin nicht in die Top Ten (Platz 14). Noch schlimmer erging es dem 2000 veröffentlichten Album »Emilia«, das nur noch von einem Publikum wahrgenommen wurde.
Für Jahre verschwand die Sängerin aus der Medienwelt. 2004 nahm sie mit untere anderem Limahl (Ex-Kajagoogoo), Coolio und Chris Norman an der von ProSieben ausgestrahlten Fernseh-Show »Comeback – Die große Chance« teil, schied aber wegen Krankheit vorzeitig aus. Wieder dauerte es Jahre, bis sie 2007 mit einer auf schwedisch gesungenen und nur in Schweden veröffentlichten CD, »Smår ord av kärlek« wieder an die Öffentlichkeit trat. An den alten Erfolg vermochte sie nicht anzuknüpfen, doch blieb sie zumindest in Schweden eine gewisse Größe. 2009 nahm sie mit dem Song »You’re my world« am Melodifestivalen, der nationalen Ausscheidung zum Eurovison Song Contest teil, scheiterte dann aber im Finale. Das Album zum Song, »My world«, kam kurz darauf in die Plattenläden.
Emilia ist mit ihrem Hit »Big big world« ein typisches One-Hit-Wonder: Einmal gelang ihr der große Wurf, dann fast nichts mehr. »Big big world« kann aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden: Einerseits ist es ein sentimentaler Schmachtfetzen, in dem passend zur Trennung vom geliebten Menschen auch gleich die Blätter von den Bäumen fallen, andererseits ein routiniert gemachtes Stück Pop-Musik, in dem sämtliche Register gezogen wurden, Klimper-Piano, Violinen, eine Rückung – um es nicht langweilig werden zu lassen – eine Harmoniefolge, die tausendfach ihre Pop-Qualität bewiesen hat und über allem die auf Mädchen getrimmte Stimme Emilias.



Diskografie

Big big world (1999)
Emilia (2000)
Smår ord av kärlek (2007)
My World (2009)



Weblink

http://emiliaemilia.com (Offizielle Website der schwedischen Pop-Sängerin Emilia)