Ron Sexsmith

Sexsmith, Ron, eigentlich Ronald Eldon Sexsmith, kanadischer Folk- und Popmusiker (Gesang, Gitarre, Klavier, Komposition, Text), * St. Catharines (Ontario) 8.1.1964.

Biografie

Sexsmith begann im Alter von 14 Jahren Gitarre zu spielen und gründete bald eine Band, zunächst ohne Ambitionen, eigene Songs öffentlich vorzuführen. Zunehmend mischte er unter die Cover Versions, die er seinem Publikum auch auf Zuruf darbot, eigene Songs, jedoch ohne größere Resonanz. 1985 ging er nach Toronto und gründete seine Band The Uncool. Mit ihr nahm er in eigen Produktion das Album »Grand Opera Lane« (1991) auf, das ihm nach einiger Zeit einen Plattenvertrag bei dem Label Interscope Records einbrachte. Seine erste CD (»Ron Sexsmith«) bei Interscope erschien dennoch erst 1995. Da das Label einige Hoffnung in den Sänger und Songschreiber setzte, hatte man keinen Geringeren als Mitchell Froom für die Produktion der CD engagiert.
Der Erfolg blieb allerdings aus und auch die folgenden CDs sorgten vor allem dafür, dass Sexsmith ein Geheimtipp unter Musikern blieb: Paul McCartney lobte seine Songs, Elvis Costello holte ihn für das Vorprogramm seiner Konzerte und Jools Holland begleitete ihn 2001 in seiner BBC-Show »Later with Jools Holland«. Nicht zuletzt aufgrund dieser Fernsehauftritte wuchs die Reputation des Kanadiers in Europa. Das 2002 vorgelegte Album »Cobblestone runway« überflügelte an Verkaufszahl die Vorgänger deutlich, war zu Sexsmith´ Leidwesen aber dennoch kein Verkaufshit. So veröffentlicht der Sänger beinahe jährlich CD um CD, ohne dass er aus dem Status des Geheimtipps herauskommt.
Wollte man die Musik Sexsmith´ charakterisieren, so sind es Melodien wie bei Paul McCartney, aber tiefgründigere Texte einerseits, Texte wie bei Elvis Costello, aber schönere Melodien andererseits. Tatsächlich gibt es bei Sexsmith zwei Typen von Songs. Zum einen sind es formal präzise Konstruktionen wie z. B. »This is how I know« (2008) in denen der Text der Melodie folgt, zum anderen sind es vertonte Gedichte, in denen der Sänger die Melodie dem Text mitunter auch mit Gewalt unterordnet. Wenn Sexsmith auch hier und da Synthesizer in seine Arrangements baute, so verlässt er sich in der Regel auf akustisches Instrumentarium. Gitarre, Klavier, Kontrabass, Drums, manchmal Bläser und kleine Streichensembles. Unter Musikern ist die Qualität seiner Songs bekannt: Rod Stewart, Nick Lowe und Feist haben davon profitiert.



Diskografie

Grand Opera Lane (1991)
Ron Sexsmith (1995)
Other songs (1997)
Whereabouts (1999)
Blue boy (2001)
Cobblestone runway (2002)
Rarities (2003)
Retriever (2004)
Time being (2006)
Exit strategy of the soul (2008)

Mit Don Kerr als Sexsmith & Kerr

Destination Unknown (2005)



Weblink

http://www.ronsexsmith.com (Offizielle Website des kanadischen Rockmusikers Ron Sexsmith)