Bonzo Dog Band

Bonzo Dog Doo-Dah Band, The, britische Rockband, 1962 von den Kunststudenten Rodney Desborough Slater (* 1941), Roger Ruskin Spear (* 1943) und Vivian Stanshell (* 1943, † 1995) unter dem Namen Bonzo Dog Dada Band in London gegründet.

Verstärkt um weitere Musiker, darunter Neil Innes (* 1944), führte die Band bei ihren Auftritten dadaistische Spektakel vor, zu denen Slapstick und Verkleidung, Parodie und Klamauk ebenso gehörten wie eine krude Mischung aus Rock, Elementen der Music Hall, Jazz, Tanzmusik der 1920er-Jahre und etwas Kunstmusik. Einem breiteren Publikum wurde die Gruppe aufgrund ihrer Auftritte in dem TV-Kinderprogramm »Do not adjust your set« bekannt. Die opulenten und unberechenbaren Shows der Bonzo Dog Band, wie der Name der Gruppe häufig abgekürzt wurde, ließen sich auf Schallplatte nur schwer vermitteln. Nach zwei Singles, die im Jahre 1966 aufgenommen worden waren, erschien mit »Gorilla« 1967 ihre erste LP. Die meisten Songs stammten von Innes, wie auch der einzige Hit der Band, »I‘ m the urban spaceman«, von P. McCartney unter dem Pseudonym Apollo C. Vermouth produziert und 1968 veröffentlicht. Bis 1970 folgten drei weitere LPs, dann löste sich die Band auf, wenn auch aufgrund eines bestehenden Vertrages einige der Musiker 1972 die vierte LP, »Let’s make up and be friendly«, einspielten. Für ein Konzert und eine Tournee durch Großbritannien fanden die noch lebenden Musiker der Gruppe 2006 noch einmal zusammen.
Die Bonzo Dog Doo-Dah Band kann als ein Kern einer britischen Bewegung gesehen werden, die anarchistischen, grotesken und mitunter auch brutalen Witz in die Rockmusik stieß. Nach der Auflösung der Band produzierten die meisten Mitglieder Solo-LPs oder taten sich ad hoc zu Formationen zusammen, die im Geiste der Bonzo Dog Doo-Dah Band zahlreiche LPs veröffentlichten. Auch gab es Verbindungen zu der Comedy-Truppe Monty Python‘ s Flying Circus, als deren musikalisches Äquivalent die Bonzo Dog Band mitunter gesehen wurde.



Diskografie

Gorilla (1967)
The doughnut in granny‘ s greenhouse (1968)
Tadpoles (1969)
Keynsham (1969)
Let‘ s make up an be friendly (1972)
Anthropology (1996; enthält bis dahin Unveröffentlichtes)
The Complete BBC recordings (1996)
Wrestle poodles and win! (2006; Mitschnitt des Konzertes 2006)



Weblinks

http://www.neilinnes.org/bonzo.htm (Offizielle Website des Gruppenmitglieds Neil Innes)