Brainville (Band)

Brainville, britisch-amerikanische Rockband, 1998 von dem Bassisten Hugh Hopper und dem Gitarristen Daevid Allen gegründet.

Allen und Hopper, beide früher bei Soft Machine, gründeten Brainville als Quartett: Die Keyboards spielte Mark Kramer (* 1958),der sich als Musiker nur Kramer nennt, das Schlagzeug übernahm Pip Pyle, früher unter anderem bei Gong, Hatfiel and the North und National Health. Im Grunde ist Brainville also eine Band,die auf die Anfänge des Canterbury Rocks zurückgreift, denn Allen kannte Pyle schon aus gemeinsamer Zeit bei Gong. Kramer hatte mit Allen schon in der 1979 gegründeten Formation New York Gong zusammengearbeitet. Kramer spielte mehrere Instrumente, besaß außerdem in New York ein kleines Studio, betrieb mit Shimmy Disc ein kleines Platten-Label und war unter amerikanischen Musikern, die sich nicht als Teil des Mainstreams ansahen, eine bekannte und feste Größe. So hatte er beispielsweise mit der Sängerin und Schauspielerin Ann Magnuson das Duo Bongwater gegründet, auf dessen Platten sich auch Namen wie Don Cherry, Gary Windo und Fred Frith fanden.
Brainville gab zunächst zwei Konzerte in der Knitting Factory in New York. Unmittelbar danach nahmen die Musiker in Kramers Studio das Album »The Children’s Crusade« auf,das 1999 veröffentlicht wurde; eine Zeitlang wurde die CD lediglich als CD-R einzeln produziert und verkauft. Unter »Daevid Allen with Hugh Hoper and Pip Pyle«, also ohne Kramer, wurde 2004 eine Konzert in Großbritannien mitgeschnitten und 2004 unter dem Titel »Brainville: Live in the U.K.«
veröffentlicht.
Nach dem Tode Pyles übernahm Chris Cutler das Schlagzeug. In dieser Besetzung kam, dann unter dem Bandnamen Brainville 3, nur ein Album zustande, ein Konzertmitschnitt, der 2008 unter dem Titel »Trial by Headline« auf Cutlers Label Recommended Records veröffentlicht. Als 2009 auch Hopper verstarb, löste sich die Band auf.
Zu Brainville gehörten zwar mit Allen, Hopper, Pyle und Cutler vier Stars des Canterbury Rocks, die Musik des Trios nimmt aber vor allem auf die frühen Musik von Soft Machine Bezug; aus Kevin Ayers »We Did It Again« wurde »Didditagin«. Die alten Songs sind der Band stets Ausgangspunkte für Improvisationen zwischen Jazz, Free Jazz und Psychedelic, der Allens Gesang und dem verzerrten Klang seiner Gitarre erheblichen Raum gibt.


Diskografie

The Children’s Crusade (1999)

Als Brainville 3

Trial by Headline (2008)

Als Trio Daevid Allen with Hugh Hopper and Pip Pyle

Brainville: Live in the U.K. (2004)