Clive Brooks

Brooks, Clive Colin, britischer Schlagzeuger, * London, 28.12. 1949

Clive Brooks spielte als Schüler ein wenig Schlagzeug und suchte Ende der 1960er-Jahre eine Rockband. In der Musikzeitschrift Melody Maker stieß er auf das Inserat der Schülerband Uriel, die einen Schlagzeuger suchte. Brooks bewarb sich und wurde akzeptiert. Die Band bestand bis zum Ende der Schulzeit der Jungen, brachte es zwar zu einigen Auftritten, aber nicht zu einem Plattenvertrag. Nach der Schulzeit entschloss sich der Gitarrist der Band, Steve Hillage, in Canterbury ein Studium aufzunehmen, und verließ London. Die übrigen Mitglieder der Band, der Keyboard-Spieler Dave Stewart, der Bassist Mont Campbell und eben Brooks lösten ihre Rockgruppe nicht auf, sondern führten sie als Orgel-Trio fort, damit auch einem Trend in der britische Rockmusik entsprechend; zu dieser Zeit war etwa das Orgel-Trio The Nice erfolgreich.
Auf Empfehlung des Musikmanagements, dem sich die drei Musiker angeschlossen hatten, benannten sie die Band in Egg um. Unter diesem Namen veröffentlichte die Formation zwei Alben bei Deccas Unterlabel Deram, »Egg« (1970) und »The Polite Force« (1970/1971). Da die erste LP der Band nur mäßiges Publikumsinteresse erzeugt hatte, wurde das zweite Album mit Verzögerung 1971 veröffentlicht; Deram ließ den Vertrag auslaufen. Da es den drei Musikern nicht gelang, ein anderes Label für ihre Musik zu interessieren, lösten sie ihre Band nach einer Tournee 1972 auf.
Mittlerweile war die Band zu einem Management gewechselt, bei dem auch die Bluesrock-Band The Groundhogs unter Vertrag stand. Als die Band einen Schlagzeuger suchte, konnte Brooks gleich den verwaisten Platz hinter den Drums einnehmen; er blieb bis 1974 bei The Groundhogs.
1974 auch kam Egg noch einmal zusammen, um ein letztes Album aufzunehmen. Während die früheren zwei Alben der Band kaum zum Canterbury Rock gerechnet werden können, gilt dies nicht für »The Civil Surface« (1974), das geradezu als idealtypisch für diese Spielart des Progressive Rocks gelten muss. Anschließend nahm Brooks das Angebot der 1975 gegründeten Band Liar an, Schlagzeuger der Formation zu werden. Mit Liar nahm Brooks zwei LPs auf, dann löste sich die Band 1979 auf.
Nach seinem Engagement bei Liar schloss sich Brooks keiner Band mehr an. Er arbeitete für Pink Floyd als Schlagzeug-Techniker, später in gleicher Funktion auch für Toto, Robbie Williams, Jeff Wayne, für die Cover-Show The Australian Pink Floyd Show und Leonard Cohen.
Mit Dave Stewart kam Brooks im Jahre 2000 noch einmal zusammen, als die beiden Musiker eine Cover Version des Songs »As Long As He Lies Perfectly Still« von Soft Machine aufnahmen; ihre Version wurde 2006 im Rahmen des Albums »The Bruised Romantic Glee Club« des Gitarristen Jakko Jakszyks veröffentlicht.


Diskografie

Mit Egg

Egg (1971)
The Polite Force (1970; Veröffentlichung auf 1971 verschoben)
The Civil Surface (1974)


Mit The Groundhogs

Hogwash (1972)
Solid (1974)


Mit Liar

Straight From the Hip (1977)
Set the World on Fire (1978)