Elephant9

Stichworte Hammond-Orgel | Fender-Rhodes-Electric-Piano | Keith Emerson | The Nice



Elephant9, norwegische Jazzrock- und Progressive-Rock-Band, 2006 in Oslo gegründet

Der Keyboard-Spieler Ståle Storløkken (* 1969) hatte sich in der Jazz-Formation Supersilent mit frei improvisierter Musik auseinandergesetzt, der Bassist Nikola Hænglse Eilertsen (* 1978) Pop und Rock in der Gruppe The National Bank gespielt, und der studierte Schlagzeuger Torstein Lofthus (* 1977) in diversen Bands von Jazz bis Heavy Metal alles gespielt, was ihm interessant schien und war Mitglied der Heavy-Metal-Band Shining. 2008 veröffentlichte das Trio, das seit der Jahrtausendwende schon einige Konzerte gegeben hatte, mit »Dodovoodoo« auf dem norwegischen Label Rune Grammofon sein Debütalbum, im One-Take-Verfahren quasi unter »Live«-Bedingungen eingespielt. Enthielt das Album mit »Dr. Honoris Causa« noch einen Standard des Jazzrock, so waren es auf dem 2010 vorgelegten zweiten Album, »Walk the Nile«, ausschließlich eigene Kompositionen. Nach der Veröffentlichung eines Live-Mitschnitts 2011 legte die Band mit »Atlantis« 2012 ihr dritte im Studio produziertes Album vor. Der schwedische Gitarrist Reine Fiske, durch seine Zusammenarbeit mit den Progressive-Rock-Bands Dungen, Landberk, Paatos und Monte Macabre eine zentrale Größe in der schwedischen Rockmusik, hatte das Trio zum Quartett aufgestockt und sich kongenial in die raue Musik von Elephant9 eingepasst.
Die Musik von Elephant9 entspricht nur wenig dem musikalischen Hintergrund der drei Bandmitglieder – soweit er auf Tonträgern veröffentlicht ist. Es ist zwar ausschließlich instrumentale Musik, doch eng verwandt mit dem Progressive Rock um 1970, und auf frappierende Weise an Konzerte etwa von The Nice, Emerson, Lake & Palmer und trotz des Fehlens von elektrischer Gitarre oder Saxophon auch von King Crimson erinnernd. Im Mittelpunkt steht zwar meist der verzerrte Klang der Hammond-Orgel Storløkkens, auch des Fender-Rhodes-Pianos, doch treten dabei E-Bass und Schlagzeug keineswegs in den Hintergrund. In gewisser Weise ist Elephant9 eine Art »elektrifizierte« Variante jüngerer Entwicklungen im skandinavischen Jazz, in dem Rockmusik bis hin zum Heavy Metal eine erhebliche Rolle spielt: Elephant9 drehen dies um und führen einen vom Heavy Metal beeinflussten Progressive Rock vor, in dem Jazz eine Rolle spielt – noch nicht einmal die kleinste.



Diskografie

Dodovoodoo (2008)
Walk the Nile (2010)
Live at the BBC (2011)
Atlantis (2012)