Jean-Jacques Burnel

Burnel, Jean-Jacques, auch J. J., britischer Rockmusiker (Bassgitarre, Gesang, Komposition), * London 21. 2. 1952.

Biografie

Jean-Jacques Burnel, dessen Eltern aus Frankreich stammen, wuchs in London und Godalming (Surrey) auf. In seiner Kindheit lernte er klassische Gitarre, spielte als Rockmusiker aber stets die elektrische Bassgitarre.
1974 gründete er mit dem Gitarristen Hugh Cornwell und dem Schlagzeuger Jet Black die Rockgruppe The Stranglers, der er seitdem ohne Unterbrechung angehört. Für The Stranglers schrieb Burnel auch zahlreiche Songs und fungierte im Wechsel mit Cornwell als deren Sänger. Bereits 1979 legte er mit »Euroman cometh« seine erste Solo-LP vor, der 1983 und 1988 weitere folgten.
Burnels bevorzugter höhenreicher und perkussiver Bassklang ist leicht identifierzierbar und hat ein Vorbild etwa in dem von John Entwistle (The Who) kreierten Klang. Spielte er zu Beginn seiner Karriere zunächst einen Precision Bass der amerikanischen Firma Fender, so wechselte er später auf ein Headless-Modell der amerikanischen Firma Steinberger. Seine Basslinien basieren meist auf prägnanten Riffs, die ihm Raum zu solistischer Auslegung bieten.



Diskografie

Euroman cometh (1979)
Fire & Water (1983)
Un jour parfait (1988)