LaFee

LaFee, eigentlich Christina Klein, deutsche Rock- und Popsängerin, * Stolberg 9.12.1990.

Christina Klein begann ihre musikalische Karriere als Sängerin in einer Schülerband, die vor allem mehr oder weniger aktuelle Tageshits nachspielte. Noch als Teenagerin nahm sie an dem einen oder anderen Gesangswettbewerb teil und fiel schließlich der Tochter des Produzenten Bob Arnz auf. Arnz nahm die kaum 15-jährige unter Vertrag, zog den Songschreiber Gerd Zimmermann hinzu und produzierte mit Christina Klein die Single »Virus«, die im Frühjahr 2006 auf den Markt kam. Der quirlige Teenager fand Hilfe durch einschlägig interessierte Medien wie »Bravo« und »Viva«, so dass es die Single in die Charts des deutschsprachigen Bereichs schaffte. Die bald folgende CD »LaFee« (2006) verschreckte die Zuhörer nicht mit musikalischen oder literarischen Experimente, vielmehr gab sich LaFee, wie Klein sich nun nannte, als eine der ihren und trug Lieder von Herz und Schmerz vor, ließ aber auch Themen aus der Welt der Teenager wie Tod und Bulimie, sexuellen Missbrauch und Einsamkeit nicht aus.
Mit der zweiten LP, »Jetzt erst recht« (2007), verfolgte sie unbeirrt den eingeschlagenen Weg, Arnz besorgte die Musik, LaFee war für die Texte zuständig. Nach bewährtem Muster – Tokio Hotel hatte es vorgemacht – gab es als dritte CD (»Shut up«; 2008) jeweils einige Songs der ersten und zweiten CD in englischer Sprache. Die CDs wurden auch in einer mit einem anderen Cover ausgestatteten »Bravo«-Variante verkauft.
LaFee hat vorgeführt, wie man sich in kürzester Zeit einen guten Platz im deutschen Rock- und Popzirkus verschafft. Sie war mit ihrer Band – Ricky Garcia (Gitarre), Klaus Hochhäuser (Keyboards), Goran Vujic (Bass) und Tamon Nuessner (Schlagzeug) hatte sie sich als schon bestehende Band aufgrund deren musikalischer Erfahrung ausgesucht – bei verschiedenen Großveranstaltungen in Berlin aufgetreten und hatte auch im europäischen Ausland, zumal in Frankreich, einige Beachtung gefunden.
LaFee operiert im diffusen Zwischenbereich von Rock und Schlager. Mag man ihre Texte auch für Anbiederung an mehr oder weniger Gleichaltrige ansehen, so ist die auf ihre Stimme angepasste Musik eine routiniert komponierte Melange aus gängigem Mainstream-Rock und einigen zeitgemäßen Elementen aus Crossover-Metal wie Gothic Rock. Ihre Attitude als Sängerin ist allerdings seit den 1980er-Jahren wohlbekannt, denn in ihrem Gesangsstil imitiert sie vor allem Nena.



Diskografie

LaFee (2006)
Jetzt erst recht (2007)
Shut up (2008)
Ring frei (2008)



Weblink

http://www.lafee.de (Offizielle Website der deutschen Popsängerin LaFee)