Magic Pie

Magic Pie, norwegische Progressive-Rock-Band, 2001 aus in Moss und Fredrikstad (Süd-Norwegen) beheimateten Bands hervorgegangen.

Der Keyboard-Spieler und Organist  Gilbert Marshall, der Schlagzeuger Jan T. Johannessen, der Bassist Lars Petter Holstad und die Gitarristen und Sänger Kim Sternberg, Eirikur Hauksson und Eirik Hanssen spielten zunächst Titel von Progressive-Rock-Bands der 1970er-Jahre nach, begannen aber schon bald, eigene Kompositionen in ihr Repertoire zu integrieren. Als Vorbilder dienten weiterhin die Stücke von Genesis, Yes und Emerson, Lake & Palmer, aber auch jüngerer Progressive Rock wie etwa der von Dream Theater und The Flower Kings. 2005 gab das auf Progressive Rock spezialisierte schwedische Label Progress Rock der Band einen Plattenvertrag  und veröffentlichte noch im selben Jahr deren Debütalbum »Motions of Desire«. Der versierte und trotz der eindeutig identifizierbaren Vorbilder durchaus eigenständige Progressive Rock klassischer Machart fand schnell sein Publikum, so dass die Band 2007 mit »Circus of Life« das zweite Album veröffentlichen konnte. Aufgrund der wachsenden Bekanntheit war Magic Pie bald nicht nur in Norwegen und Schweden gefragt, sondern trat 2008 auch in Großbritannien und den Niederlanden auf. 2009 verzichtete die Band auf Konzertauftritte, um sich ausschließlich den Aufnahmen zu einem weiteren Album zu widmen. Die Aufnahmen zogen sich indes hin, so dass »The Suffering Joy« erst 2011 veröffentlicht werden konnte. Dennoch trat die Band 2010 bei einzelnen Terminen auf, so in Deutschland und den USA.

 

Diskografie

Motions of Desire (2005)
Circus of Life (2007)
The Suffering Joy (2011)

 

Weblink

http://www.magicpie.net (Offizielle Website der norwegischen Progressive-Rock-Band Magic Pie)