Platypus

Platypus, amerikanische Rockband, 1997 gegründet; der Name ist die englische Bezeichnung für das australische Schnabeltier.

Bandbiografie

John Myung (* 1967), Bassist bei Dream Theater, und Derek Sherinian (* 1966), Keyboardspieler bei Dream Theater, hatten sich 1997 entschlossen, eine Band zu gründen, bei der sie die Musik machen konnten, die bei Dream Theater keine Chance hatte. Sie fanden in dem Schlagzeuger Rod Morgenstein (+ 1953) und dem Gitarristen und Sänger Ty Tabor (* 1961) die geeigneten Mitstreiter, die bei ihren Bands Dixie Dregs oder King’s X vor ähnlichen Problemen standen.
Schon 1998 veröffentlichen die vier Musiker das erste Album. »When Pus come to Shove« präsentierte natürlich keine grundlegend andere Musik, als sie die Musiker bei ihren Bands ohnehin machten, war aber doch nicht so kompliziert wie etwa bei Dream Theater. Das zweite Album veröffentlichte die Band 2000. »Ice Cycles« war dann auch die letzte CD des Quartetts: Sherinian ging dann eigene Wege und die übrigen Mitglieder von Platypus machten unter dem Namen The Jelly Jam als Trio weiter.
Platypus ist eine typische Band, wie sie im Umkreis amerikanischer Rockbands wie Dream Theater oder Spock’s Beard immer wieder für mehr oder weniger kurze Zeit entstehen. Fast wirken diese Bands – zu denen auch The Jelly Jam gehört–, wie »Feierabend-Bands«, in denen die Musiker unbelastet von den Anforderungen ihrer eigentlichen Bands einfach zum Spaß Musik machen. Dies allerdings auf höchstem Niveau.



Diskografie

Whe Pus come to Shove (1998)
Ice Cycles (2000)



Stichworte

Dream Theater | The Jelly Jam | Mike Portnoy