Steve Thorne

Stichworte Spock’s Beard | King Crimson | Yes | IQ | Transatlantic | Gavin Harrison | Porcupine Tree



Thorne, Steve, britischer Rockmusiker (Gesang, Gitarre, Komposition, Text)

Biografie

Thorne hatte zu Beginn des neuen Jahrtausends in der Band The Salamander Project Gitarre gespielt, doch hatte es die Band weder zu eigenen Konzerten noch gar zur Produktion einer CD gebracht; lediglich im Vorprogramm der Konzerte einer Tournee der Band Jadis war die Band aufgetreten. Thorne entschloss sich deshalb, eine eigene CD aufzunehmen. Für die Aufnahmen gelang es ihm, einen Kreis illustrer, zum Teil sehr bekannter Musiker zu gewinnen, darunter den Schlagzeuger Nick D’Virgilio (Spock’s Beard), den Bassisten Tony Levin (King Crimson; Peter Gabriel) und den Keyboard-Spieler Geoff Downes (The Buggles; Yes; Asia). Das Album, 2005 unter dem Titel »Emotional Creatures: Part One«, zeigte Thorne als versierten Musiker, dessen Musik dem Vergleich mit der Musik etablierter und weitaus bekannterer Musiker und Bands standhielt. Wie der Titel der CD schon suggerierte, war das Album Bestandteil eines größeren Werkes. Den zweiten Teil dieses Schallplatten-Zyklus’ legte Thorne 2007 vor, hatte den zu erwartenden Titel aber leicht geändert: »Part Two: The Emotional Creature«. Wie schon für den Erstling hatte der Sänger und Gitarrist führende Musiker des Genres engagiert, so den Schlagzeuger Gavin Harrison (Porcupine Tree; King Crimson), den Keyboard-Spieler Martin Orford (IQ) und den Bassisten Pete Trewavas (Marillion; Transatlantic). Auch D’Virgilio, Downes und Tony Levin waren wieder mit Thorne im Studio gewesen. 2009 veröffentlichte Thorne mit »Into the Ether« sein drittes Album; bei den Aufnahmen hatten ihn wie bei den ersten CDs dieselben Musiker unterstützt.
Thorne ist unter den Musikern des Progressive Rock ein Sonderfall. Er nimmt in seiner Musik deutlich Bezug zum englischen Folkrock, scheut auch die sprichwörtlich »schöne Melodie« nicht, doch sprechen seine Texte, in denen er Zivilisations- und Sozialkritik übt, eine andere Sprache. Seine Kompositionen sind wie seine Arrangements über jeden Zweifel erhaben und werden von den durchweg hervorragenden Musikern, die er für seine Produktionen engagiert, adäquat mit Leben erfüllt.



Diskografie

Emotional Creature: Part One (2005)
Part Two: Emotional Creature (2007)
Into the Ether (2009)



Weblink

http://www.steve-thorne.co.uk/ (Offizielle Website des britischen Rockmusikers Steve Thorne)