Transatlantic

Transatlantic, amerikanisch-europäische Rockband, 1999 von Neal Morse (* 1960; Gesang, Keyboards), Mike Portnoy, eigentlich Michaels Steven Portnoy, (* 1967) und Pete Trewavas (* 1959; Bass, Gesang) gegründet. Als Gitarrist der Band war zunächst Jim Matheos (* 1962) vorgesehen, der allerdings absagte. Für ihn kam Roine Stolt (* 1956) zu Transatlantic.

Bandbiografie

Die Mitglieder der Band hatten sich bereits in anderen Progressive-Rock-Bands einen Namen gemacht: Neal Morse war Mitglied der amerikanischen Band Spock´s Beard, Portnoy der amerikanischen Band Dream Theater, Trewavas der britischen Band Marillion und Stolt der schwedischen Band The Flower Kings.
Unter dem Titel »SMPT E« veröffentlichte die Band im Jahre 2000 ihr erstes Album bei dem deutschen Progressive-Rock-Label InsideOut Music ihr Debütalbum. Der Titel »SMPT E« stellt ein Wortspiel dar, dass sich einerseits auf die Anfangsbuchstaben der Musikernamen, andererseits auf den bei durch Computer unterstützten Musikproduktionen gebräuchlichen Timecode SMPTE bezieht. Nach der Veröffentlichung der CD ging das Quartett auf Torunee, ließ einige Konzerte mitschneiden und legte 2001 ein aus den Aufnahmen zusammengestelltes Live-Album vor. 2002 trafen die vier Musiker sich wieder im Studio und produzierten die CD »Bridge across forever«; auch die diesem Album folgend Tournee ergab wieder ein Live.-Album (»Live in Europe«; 2003).
Zu weiteren Alben kam es zunächst nicht; Morse verließ seine Band Spocks Beard und unternahm, auch keine Versuche, Stolt, Portnoy und Trewavas zu erneuter Zusammenarbeit unter dem Namen Transatlantic zusammenzurufen. Vielmehr wollte er sich ausschließlich Musik mit christlich bestimmter Thematik widmen. Von Transatlantic erschienen lediglich noch einige Demos, Remixes und DVDs.
2009 gab Roine Stolt bekannt, dass er mit Portnoy, Morse und Trewavas im Laufe des Jahres eine weitere CD aufnehmen werde. Das Resultat der Arbeit, »The Whirlwind«, wurde im Herbst 2009 veröffentlicht. Das Album gab es auch in einer Special Edition, die auf einer Bonus-CD neben weiterem Eigenen auch vier Cover Versions enthielt, darunter Procol Harums »A Salty Dog«
Transatlantic gilt als »Supergroup« des jüngeren Progressive Rock. Entsprechend der Herkunft der überaus virtuosen Musiker sind Spuren der Musik Dreamtheaters, Spock´s Beards, Marillions und Flowerkings in den Kompositionen von Transatlantic zu finden. Transtatlantic bezieht sich aber auch auf die Musik älterer Progressive-Rock-Bands wie vor allem Gentle Giant und Yes. Im Konzert spielten die Musiker immer wieder auch Songs der Beatles, zu ausgedehnten Medleys arrangiert, so auf der Doppel-CD »Live in Europe« eine Reihe der Songs von »Abbey Road«. Der Klang der Band wurde vornehmlich von Morse und seinem Gesang bestimmt, einer der Gründe, die nach seinem Ausscheiden weitere CDs zunächst verhinderten.



Diskografie

SMPT E (2000)
Live in America (2001)
Bridge across forever (2002)
Live in Europe (2003)
SMPT E (2004; Remix von Roine Stolt)
The Whirlwind (2009)

Neil Morse

The Transatlantic Demos (2004; Demo-Aufnahmen von 1992-2000)



Weblink

http://www.transatlanticweb.com (Offizielle Website der amerikanisch-europäischen Rockband Transatlantic)