Stefan Stoppok

Stoppok, Stefan, deutscher Rockmusiker (Komposition, Text, Gitarre, Gesang), * Hamburg 21.2.1956.

Stefan Stoppok brach sein Studium ab und trat einige Jahre lang als Straßenmusiker auf. Autodidaktisch lernte er neben seinem Hauptinstrument Gitarre weitere Saiteninstrument wie Mandoline und Banjo. 1980 veröffentlichte er als Mitglied der Stenderband eine erste LP, ab 1982 dann unter dem Namen Stoppok Alben in unterschiedlicher und auch wechselnder Besetzung. Die 1982 veröffentlichte LP »Saure Drops und Schokoroll« war der Versuch seiner Plattenfirma, ihn im Rahmen der Neuen Deutschen Welle zu vermarkten, doch scheiterte dies. Die späteren LPs zeigten dann auch, dass Stoppok seine Wurzeln nicht in jüngerer britischer oder deutscher Rockmusik hat, sondern in amerikanischer Country- und Folkmusik wie deutscher Volksmusik. So veröffentlichte der Musiker seither – mal solo, mal in kleiner Rockband-Besetzung – beinahe jährlich Alben, die keiner Mode folgen.
Stoppoks Musik ist der Versuch, die Klangwelt originär amerikanischer Musik mit deutschen Texten zu höchst subjektiven Themen zu einem schlüssigen Ganzen zu verbinden. Das gelingt dem Sänger mit dem leicht westfälischen Akzent und nasalen Stimmklang zwar in unterschiedlichem Maße, aber immer auf einem diskussionswürdigen Niveau. Selbst vor Klassikern wie »Oh well« von Fleetwood Mac, umgemünzt zu einem zähneknirschenden »Na gut«, macht Stoppok nicht halt. Dabei verzichtet er auf jede Anbiederung an sein Publikum und lässt Songs, die wie klingende Comics wirken, beiseite. Dennoch benutzt er eine nicht misszuverstehende Sprache und scheut auch vor Sarkasmen nicht zurück. Auf seine Art ist Stoppok neben Formationen wie Haindling und Element of Crime zu stellen.



Diskografie

Saure Drops und Schokoroll (1982)
Nie genug (1986)
Stoppok (1990)
A’schklar (1991)
Happy End Im La-La-Land (1993)
Instrumentaal (1994)
Silber (1995)
Das Superweib (1996; Soundtrack)
Mit Sicherheit (1997)
Neues aus La-La-Land (1998)
Stoppok auf Bühne – La-La-Live ’99 (1999)
Grundvergnügen (2000; mit Reggie Worthy)
W.e.l.l.n.e.s.s. (2002)
Bla-Bla Nonstop (2003)
Stoppok Solo Live (2005)
Instrumentaal Vol. 2 (2005)
Sensationsstrom (2008)
Auf Zeche (2009; Live-CD mit DVD)

Mit Stenderband

Erfrischungen (1980)



Weblinks

http://www.stoppok.de (Offizielle Website des deutschen Rockmusikers Stefan Stoppok)