The Mute Gods

Mute Gods, The, Progressive-Rock-Trio, 2013 von dem Bassisten Nick Beggs gegründet.

Beggs hatte für sein Trio mit dem Schlagzeuger Marco Minnemann und dem Keyboardspieler Roger King zwei alte Bekannte gewinnen können: Minnemann kannte er näher durch sein Engagement in der Band Steven Wilsons, King von einer Tournee als Mitglied der Band von Steve Hackett. Mit beiden Musikern hatte Beggs schon seit 2012 beziehungsweise 2009 die Möglichkeit gemeinsamer Musik erwogen.
Den größten Teil der auf dem Debütalbum »Do Nothing Till You Hear From Me« im Januar 2016 veröffentlichten Songs hatte Beggs schon in den Jahren 2013 und 2014 in Hotelzimmern und den Garderoben von Konzerthallen geschrieben. Allemal kreisten die Texte seiner Songs um die von der Menschheit selbst verschuldete Unwirtlichkeit der Welt, während die Kompositionen wie ein Spiegel der Karriere von Beggs wirkten, einerseits Bezug auf seine Zeit als Mitglied der Pop-Band Kajagoogoo zu nehmen schienen, andererseits aber ihn wie auch Minnemann und King als Meister ihres Faches präsentierten.
Wenn auch Minnemann nicht an allen Aufnahmen zu dem Album teilnehmen konnte und etwa die Schlagzeuger Gary O’Toole und Nick D’Virgilio – er saß bei Spock’s Beard, Genesis, Big Big Train und Tears for Fears hinter dem Drum Set – für ihn einsprangen, so nahm er dennoch aufgrund seiner vielfältigen Begabung erheblich Einfluss auf die Musik des Albums. So spielte er nicht nur Schlagzeug, sondern auch Gitarre und widmete sich dem »Sound Design«. Weiter Mitstreiter fand Beggs in dem Keyboardspieler Adam Holtzman, dem Elektronik-Spezialisten Frank Van Bogaert, dem Keyboardspieler Robert Reed und dem Sänger und Gitarristen Ricky Wilde – Bruder von Kim Wilde. Auch Tochter Lula ließ Beggs mitmachen.
Das Ergebnis changierte zwischen einerseits simpel wirkenden Strukturen gängiger Pop-Songs und ausgeklügelten instrumentalen Passagen. Immer wieder auch griffen die Musiker zu den für den Progressive Rock der letzten Jahrzehnte typische Elemente – hier ein paar Streicher, dort ein Chor, orchestrale Klänge vom Synthesizer und auch etwas Mellotron.



Diskografie

Do Nothing Till You Hear From Me (2015)



Weblink

themutegods.com/tmg (Offizielle Website der britisch-deutschen Band The Mute Gods)