Fieldrecorder

Fieldrecorder, portable, digital arbeitende Aufnahmegeräte geringer Größe; die Recorder verfügen meist über zwei bis vier eingebaute Mikrofone, als Aufnahmemedium dienen Halbleiterspeicher wie SD Cards oder Memory Sticks.

Die Fieldrecorder haben etwa seit der Jahrtausendwende die früher für Tonaufnahmen vor allem im Außenbereich üblichen Cassetten-Recorder vollständig abgelöst. Die Geräte sind kaum größer als eine Zigarettenschachtel bei einem Gewicht von wenigen 100 Gramm. In der Regel ist ein Mikrofonpaar für Stereoaufnahmen fest eingebaut, manche Geräte verfügen auch über vier eingebaute Mikrofone. Die Aufnahme wird entweder auf einem fest eingebauten Speicher aufgezeichnet oder aber auf von außen zuführbaren Speichermedien, wie SD Cards oder Memory Sticks.

Die Aufnahmequalität erreicht wenigstens CD-Qualität (16 Bit/44,1kHz), oft aber auch die in der Studiotechnik übliche Qualität von 24 Bit/96 kHz. Für hochwertige Aufnahmen können an die meisten Fieldrecorder auch externe Kondensatormikrofone angeschlossen werden.